Martin Roth-Details

Aus Terra Preta Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • was treibt den Martin an?
    • "seit meiner frühsten Jugend war ich von Kreisläufen fasziniert. Kreislauf der Gesteine hieß ein Buch, das ich mit 9 Jahren verschlungen habe. Ich lernte darin, wie in nach menschlichem Ermessen unglaublichen Zeiträumen Berge zu Sedimenten (z.B.Sandstein, Kalk ) wurden, Sedimente zu Bergen aufgefaltet und wieder ins Meer gespült wurden, durch Plattentektonik in den Erdmantel eingesogen und dort eingeschmolzen wurden, um dann wieder von Vulkanen ausgespuckt zu Mineralien (z.B. Granit) zu kristallisieren. Ich lernte, daß alles im Wandel ist und sich in der Veränderung immer weiter differenziert, komplexer wird und höhere "Organisationsgrade" möglich macht. Ich lernte, daß in diesen immer komplexer werdenden Kreisläufen der Elemente eine Kraft wirksam ist, die der Entropie entgegenwirkt."
    • Und ich verstand, daß das Leben eine Qualität ins Spiel brachte, die es sogar möglich machte, die Energie diffuser Strahlung (Sonnenlicht) zu konzentrieren und in hochkomplexen Molekülstrukturen zu konservieren. Diese wiederum konnten sich zu vielzelligen Organismen verbinden die einen weiteren, höheren Organisationsgrad der Symbiose und den, wie ich entdeckte, Kreislauf und die Evolution des Lebendigen anstoßen.
    • Der nächsthöhere Organisationsgrad ist der des Bewusstseins. Und das Bewußtsein schafft einen neuen Kreislauf: Das Bewußtsein erkennt die Welt und wirkt durch bewußte Handlung auf sie ein. Diese Veränderungsmöglichkeiten vergrößern die Komplexität, können Systeme kombinieren und auch zerbrechen, und damit entsteht die Verantwortung. Diese Verantwortung, so glaube ich, kann aber nur mit einer weiteren, höheren Organisationsstufe gelingen, und vielleicht ist ein Name dafür die Intuition, die Liebe, das "Erkennen". Das Universum hat mit dem Menschen sich die Augen geschaffen, mit denen es sich selbst erkennt. An dieser Schwelle steht die Menschheit heute, und ich glaube wir, jeder einzelne, haben die Anlage dazu, in diese neue Erkenntnisebene vorzustoßen und damit Verantwortung übernehmen zu lernen...
  • Kohlenstoffkreislauf Global
    • Beschreibung und Quantifizierung
    • Eingriffspotentiale durch Terra-Preta Erzeugung
  • Wirtschaftskreislauf
    • Nahrung
    • Energie
    • Exponentialfunktion des Geldsystems
    • Subsistenz und Selbstversorgung
    • Tausch und Freie Gabe